Die Vielfalt der Logopädie

Sprache und Sprechen sind die wichtigsten Formen der Verständigung. Wir diagnostizieren, beraten und behandeln bei Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörstörungen.
Das Ziel unserer Therapien ist das Erreichen einer bestmöglichen individuellen Kommunikationsfähigkeit. Außerdem kann auch die Verbesserung der Nahrungsaufnahme oder ein angemessener Umgang mit Sprechangst im Vordergrund stehen.
Wir entwickeln für Sie individuelle Therapiekonzepte für die unterschiedlichen Therapiefelder:

Sprache

Wir stärken die Sprechfreude, die Sprachentwicklung sowie die kommunikativen Fähigkeiten in den Bereichen Grammatik, Wortschatz, Sprachverständnis, Sprachkompetenz sowie Lesen und Schreiben – auch bei neurologischen Erkrankungen wie z. B. nach Schlaganfall.

Sprechen

Mit dem Ziel einer guten Kommunikation im Kindesalter oder nach neurologischen Erkrankungen behandeln wir Näseln und Schwächen in der Mundmotorik sowie Störungen der Aussprache und der Sprechkoordination.

Redefluss

Um den Kommunikations- und Sprechfluss beim Stottern und beim Poltern zu optimieren, arbeiten wir mit Sprechtechniken und thematisieren die Sprechangst.

Stimme

Das Erlangen einer klangvolleren Stimme sowie einer erhöhten Belastungsfähigkeit sind unsere Ziele bei Heiserkeit durch organische, funktionelle oder psychogene Stimmstörungen.

Schlucken

Unsere Ziele bei Dysphagien (Schluckstörungen wie z. B. nach Schlaganfall) und bei kieferorthopädischen Mitbehandlungen sind die Optimierung des Schluckvorgangs und die Erarbeitung von alternativen Strategien.

Saugen / Essen / Trinken / Füttern

Hinsichtlich der Nahrungsaufnahme unterstützen wir schon ab dem frühen Kindesalter bei Fragestellungen und Problemen.

Kommunikation

Bei Problemen in der mündlichen Verständigung ermitteln wir nach dem Konzept der „Unterstützten Kommunikation“ bestehende kommunikative Möglichkeiten und bieten ergänzende Methoden und Kommunikationsmittel an.

Besondere Leistungen:

Therapie bei Lese-Rechtschreib-Störungen und Rechenschwäche (Dyskalkulie)
Nach einer ausführlichen Diagnostik erarbeiten wir ein individuelles Therapiekonzept für die jeweilige Thematik, um die Fähigkeiten Ihres Kindes im Lesen und Schreiben bzw. Rechnen zu verbessern und dessen Lernmotivation zu steigern.
Therapie nach Brondo
Das Konzept der Neuro Motorischen Kontrolle (NMK) nach Brondo bietet unter anderem die Möglichkeit verschiedene Bewegungsabläufe, die z. B. für die Nahrungsaufnahme vorbereitend und wichtig sind, anzubahnen und zu verbessern. Diese Therapie kann bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen, z. B. bei Patienten mit Parkinson oder Multipler Sklerose, angewendet werden.
Neurofunktionstherapie
Mit dem Training der Mund-, Kiefer- und Wangenmuskulatur nach Rogge können die jeweiligen Wahrnehmungs- und Bewegungsabläufe so stimuliert werden, dass wichtige Voraussetzungen für eine gute Mundfunktion (Mundschluss, Speichelkontrolle) und Deutlichkeit beim Sprechen geschaffen werden.
Therapie bei Cochlear Implantat (CI)
Hinsichtlich der Rehabilitation achten wir bei Patienten mit Cochlear Implantat auf eine schnelle therapeutische Versorgung. In der Therapie stehen die Verarbeitung und Wahrnehmung des Hörens sowie die Anbahnung und / oder Stärkung der kommunikativen und sprachlichen Fähigkeiten im Vordergrund.
Präventive Angebote:
  • Sprechen – aber sicher! – ein Workshop für Schüler/innen der 3.-5. Klasse
  • Immer diese Heiserkeit! – ein Workshop für Berufs- und Vielsprecher, um die Belastungsfähigkeit der Stimme zu erhöhen
  • Individuelles Sprech- und Stimmtraining
  • Heidelberger Elterntraining
  • Beratung bei Mehrsprachigkeit

Ansprechpartnerin

Sara Holterhues
Leitung Logopädie

49716 Meppen 
Tel. 05931- 93740

Custom CSS: Logopädie

  • Nödiker Straße 99, 49716 Meppen

  • 05931 93740
  • 05931 937429
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

© 2019 Vitus GmbH. Alle Rechte vorbehalten.